Leidenschaft

European Youth Bouldercup 2011 in München

30.09.2011

European Youth Bouldercup 2011 in München

David Firnenburg im Gleichgewichtsproblem beim Bouldercup

David Firnenburg im Gleichgewichtsproblem beim Bouldercup

Nur kurze Zeit nach dem Highlight Boulderweltcup 2011 fand in München am 17. und 18.9 2011 das nächste Topevent, nämlich das Finale der European Youth Series im Bouldern statt. So fanden sich knapp 150 Boulderer und Boulderinnen der 3 Jugendklassen in der Boulderwelt München ein, die ein großartiges Ambiente bot.  Die Routenschrauber, allen voran der Schrauberveteran Jacky Godoffe aus Frankreich, trugen ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. Die Probleme, teils sehr dynamisch, aber auch Gleichgewichtsbouldern an sehr schlechten Tritten,  kamen beim Publikum sehr gut an. Der Lärm- und Applauspegel war an der Wettkampfwand dementsprechend hoch.

Erfolgreich Bouldern – Das deutsche Team

Jan Hoyer beim bouldern auf dem Weg zum Top

Jan Hoyer beim bouldern auf dem Weg zum Top

Vom dem starken deutschen Team kamen letztlich Jan Hoyer (Junioren), David Firnenburg (Jugend A), Lena Herrmann (Jugend A) und Christoph Hanke (Jugend A) ins Finale, wobei letzterer die Rolle des Lokalmatadors innehatte. Die starke Allroundkletterin Lena (im Fels klettert sie 8b) konnte den zweiten Finalboulder als eine von nur zwei Kletterinnen des Starterfeldes bouldern, womit sie sich auf den zweiten Rang des Tagesklassements vorschob. Das Finale der Jugend A der Jungs wurde mit Spannung erwartet, da das deutsche Team mit Christoph und David gleich zwei Eisen im Feuer hatte. Leider mussten sich die beiden mit den Plätzen von und sechs begnügen. Nichtsdestotrotz klasse Resultate! Der Frankfurter Topkletterer Jan Hoyer ließ in der Juniorenklasse jedoch nichts anbrennen. Seine Flashbegehung (Topgriff im ersten Versuch erreicht) im ersten Boulder des Finales gab die Richtung vor – nämlich die auf das Podium. Durch seine konkurrenzlose einzige Begehung des zweiten Boulders konnte der deutsche Bouldermeister nun nicht mehr vom ersten Platz des Tagesklassements verdrängt werden. Damit ließ er auch den weltcuperfahrenen Franzosen Francois Kaiser hinter sich. Durch seine konstant starken Leistungen (Platz 13 und Platz 10 im Weltcup) wird man in Zukunft wohl noch einiges von ihm hören.

Somit war die EYS in der Boulderwelt München für Zuschauer, Athleten und Veranstalter eine gelungene Veranstaltung, die 2012 mit drei Jugendbouldercups ausgebaut wird.

 

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*