Camping, Testberichte

Zelttest MSR Fury

01.06.2011

Zelttest MSR Fury

Ein optimales Trekking-Zelt sollte leicht und kompakt und doch großräumig und bequem sein. Wer dazu noch gerne bei „Wind und Wetter“ sich auch in alpinen Regionen aufhalten will, braucht zudem noch eine gewisse Stabilität. Eigenschaften, die das MSR Fury Zelt erfüllt und uns auch im winterlichen Nord-Norwegen nicht im Stich gelassen hat

Eingeschneit in Nord-Norwegen

Unser Zelt – eingeschneit in Nord-Norwegen

Bereits beim Aufbauen zeigt das Fury seine ganze Klasse. Die drei Zelt-Stangen lassen sich leicht und selbst bei starkem Wind zügig aufstellen. Die Stangen lassen sich leicht in die Verankerungspunkt führen und stehen sehr stabil. Die Außenhaut ist schnell mit Hilfe einiger Clips fixiert und hält den Innenraum trocken. Zahlreiche Abspannschnüre sorgen dafür dass Außenwand und Innenwand sich nicht zu nahe kommen.

Im Kopfbereich des Zelts, sowie an den Seiten befinden sich praktische Ablageflächen für allerlei Kleinkram, sodass keine Unordnung im Zeltleben aufkommt. Der ringförmige Eingangsbereich bietet viel Stauraum und verschiedene Nutzungsmöglichkeiten: trotz zweier Skitourenrucksäcke hatten wir noch ausrechend Platz um hier geschützt bei Schneeregen zu kochen. Das Netzgewebefenster und die Eingangstür mit zwei Reißverschlüssen sorgen für hervorragende Querlüftung.

Fazit

Gemütliches Zusammensitzen bei Schneeregen, die Zelt-Unterkunft stets in Greifnähe

Gemütliches Zusammensitzen bei Schneeregen, die Zelt-Unterkunft stets in Greifnähe

Mit 2,8 Kg gehört das MSR Fury Zelt zu den leichten Vertretern der klassischen 2-Mann-Zelte für den alpinen Bergsteigereinsatz. Die stabile Konstruktion ermöglicht es auch in stürmischen Tagen sich seines Domizils sicher zu sein. Das Platzangebot ist mit der Absiss für zwei Personen auch mit großem Rucksack noch ausreichend bemessen, wobei das schlanke Design besonders an steilen Hängen seine Vorteile ausspielt. Praktische Detaillösungen runden das positive Gesamtbild ab.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*