Alpin

Imst Arge Alpin Jugend Sportkletter-Wettkampf

26.05.2011

Imst Arge Alpin Jugend Sportkletter-Wettkampf

Mein erster internationaler Kletter-Wettkampf oder die “Geschichte vom Bayrischen Miniatur-Team”

Um ein paar Ecken haben wir kurz vor knapp erfahren, dass in Imst vom 13.-15. Mai ein Jugend Sportkletter-Wettkampf der Arge Alp stattfindet, zu dem auch das Land Bayern eingeladen war. Die Arge Alp ist eine Organisation der Länder und Kantone in Östereich, der Schweiz und Bayern, die die Anliegen und Interessen der Alpenregion vertritt und auch im alpinen Sport sehr aktiv ist.

Bayerische Frauen-Kletter-Power

Bayerische Frauen-Kletter-Power

Somit waren die Top-Favoriten aus Östereich, Südtirol, Trento, Vorarlberg Salzburgerland, Graubünden und sonst noch einiger Bundesländer bestens organisiert und in eigenen Team-Bussen nach Imst angerückt. Wir kleine Bayernmädchen, Mona Kellner, und Johanna Hartl aus Freising sowie Luisa Brumma und meine Wenigkeit aus München und Miesbach durften Bayern ganz alleine vertreten, denn die anderen Bayern haben das leider irgendwie nicht mitgekriegt. Wir sollten noch eine bayrische Fahne mitbringen für die “opening ceremony”, so hatten es uns die Tiroler Organisatoren noch am Tag vor der Abfahrt gemailt. Also schnell noch vom Fahnenmast des Nachbarn in der Mühlau die Fahne abmontiert und ausgeliehen und ab nach Imst. Mit einem Riesen-Respekt vor dieser Halle, in der dieses Jahr wieder die EM und die WM stattfinden werden, und vor den anderen Teams kamen wir in Imst, am Rande der schönen Lechtaler Alpen an.

Geballte bayerische Frauen-Kletter-Power

Beim Fahneneinmarsch wurden wir mit mildem Lächeln als “geballte bayerische Frauenpower” angekündigt und haben uns dann am bestens organisierten Nudelbüffet den Bauch vollgeschlagen. So gesättigt konnte am Samstag dann also der Wettkampf beginnen. Alles war super professionell organisiert, die Routen aber gar nicht soooo scary. So haben Mona und ich schon mal beide Quali Routen getoppt, die Tirolerinnen aber natürlich auch.

Pema im Finale desImst Arge Alpin Jugend Sportkletterwettkampf

Pema im Finale des Imst Arge Alpin Jugend Sportkletterwettkampf

Wer hätte das gedacht – wir sind im Finale, und auch Luisa in der Schülerklasse hatte es so weit geschafft. Beim Finale komme ich eigentlich ganz gut klar, die Route ist gar nicht soo unmachbar, raus über die Walze im Dach, eine süße kleine Expresse (viel zu klein, dass ich die sehen kann, oh jeh) wird von mir großzügig ausgelassen, ich hänge doch lieber nur die verlängerten ein und klettere locker weiter bis knapp unters Top wo mir dann erst der Saft ausgeht. Wieder unten muß ich gleich wieder in die Iso weil ich im Moment führe. Falls noch eine der Konkurrentinnen gleich weit kommen sollte, wäre nämlich ein Super-Finale nötig.

Die selber Route nochmal, dann aber auf Zeit. Und das obwohl ich unten erst merke, dass mir mal wieder etliche mühsam erkletterte Punkte abgezogen wurden, da ja nur bis zu der nicht geklippten Expresse gezählt wurde. So was blödes, aber man lernt ja nie aus. Mit dem unguten Gefühl der nicht gegebenen Punkte verfolge ich den Wettkampf weiter. Am Ende klettert nur noch Magdalena Pöll so weit wie ich gekommen war und die Südtirolerin Andrea Ebner bis knapp darunter. Meine nicht geklippte Expresse lässt für mich aber nur den 3. Platz zu.

Das Kletter-Team für Bayern

Das Kletter-Team für Bayern

Egal, trotzdem ein toller Erfolg. Dafür, dass ich vorher einen so großen Respekt hatte vor meinem ersten internationalen Wettkampf hatte, ist es schon mal hervorragend gelaufen.
Mona hatte im Finale leider kein Glück mehr aber kletterte immerhin noch auf den 7.Platz. Zu guter letzt haben wir dann sogar noch, obwohl wir das kleinste Kletter-Team waren, in der Teamwertung der Länder den 4.Platz belegt.
Für Luisa in der Schülerklasse lief es noch besser, sie hat sich gleich auf den 1.Platz katapultiert und war dann völlig von den Socken.

So erfolgreich kanns wohl gehn, wenn man wie wir ganz locker und ohne irgendwelche Erwartungen an einen großen Kletter-Wettkampf rangeht.
So freu ich mich schon auf die nächsten Wettkämpfe, aber jetzt gehts erst mal wieder fürs Wochenende nach Arco an den Kletter-Felsen und in die Eisdiele.

Ciao, eure Pema

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*