Testberichte

Kletterschuhe ClimbX Rock-It

15.06.2011

Kletterschuhe ClimbX Rock-It

Vor langer Zeit war Mad Rock Loco mein erster “richtiger” (aggressiver und schweineenger) Kletterschuh. Mit Wiederbesohlung kletterte ich ihn insgesamt über zwei Jahre, bis ich La Sportiva verfallen war. Von da an wurde mir bewusst, dass Mad Rock von seiner Verarbeitung her den italienischen Schuhmachern nicht das Wasser reichen konnte. Seit dem hatte ich keinen einzigen Mad Rock Kletterschuh mehr, obwohl die Optik der neuen Loco Modelle ziemlich beeindruckend und verlockend war. Dann hieß es, dass Mad Rock nicht mehr existiert und auch keine Kletterschuhe mehr produziert. Doch aus der untergegangenen amerikanischen Firma ging ClimbX hervor – ein Hersteller der für das unten beschriebene Modell verantwortlich ist.

 

Optik, Verarbeitung

ClimbX überzeugt mit coolen Optik und schicken Farbkombi

Wie ich bereits oben sagte, fand ich die Optik der Performance Modelle aus dem Hause Mad Rock schon immer ansehnlich.  Die “neue Firma” geht in Sachen Design in die gleiche Richtung wie der Vorgänger. Die Formen sind nahezu identisch und vermitteln zusammen mit dem dominierenden  Schwarz eine gewisse “coolnes”. Sehr gut finde ich den Kontrast zwischen dem massiven Einsatz von Schwarz und dem grelleren Blau. Diese Farben lassen den Kletterschuh ausgeglichen aber dennoch angriffslustig wirken und hinterlassen bei mir einen dezenten Eindruck. Die Form des Rock-It erinnert mich sehr stark an Loco und Super Loco und ist von dem her nichts wirklich Neues. Dennoch finde ich die Optik zwar dezent aber nicht langweilig und öde. Mit wenigen Mitteln ist ClimbX hier gelungen einen wirklich schicken Performance Kletterschuh rauszubringen.

Die Verarbeitung war damals mein größter Kritikpunkt an Mad Rock Kletterschuhen. Anders sieht es beim ClimbX Rock-It aus. Überraschender Weise fand ich so gut wie gar nichts was an der Qualität dieses Produkts objektiv auszusetzen wäre. Wie man auf den Bildern deutlich erkennen kann ist alles, gut verklebt, fest vernäht und sauber um/- und abgeschlossen. Die Verklebung der Sohle sieht sehr verlässlich aus und deren Schliff hinterliess eine perfekte, scharfe Kante. Einzig die Haptik bleibt etwas hinter der von manchen Konkurrenten zurück. Nichts desto trotz ist der Kletterschuh Rock-It ein solides Produkt ohne reelle Schwachstellen in dieser Kategorie.

Konstruktion

Viel Gummi und es stabiler Aufbau kennzeichnen den Rock-It

Den Aufbau des Rock-It kann man am besten mit dem Adjektiv stabil beschreiben. Die verwendeten Materialien sind nicht sonderlich dünn, so dass Rock-It ein Gefühl der Robustheit vermittelt. Er ist definitiv kein Fußschmeichler a la La Sportiva, beweist jedoch mit seiner Funktionalität das know how der ClimbX “Schmiede”.

Rock-It ist ein Velcro mit drei schmalen, relativ nah bei einander liegenden Klettverschlüßen, die an der Oberseite mit einer satten Schicht Gummi bedeckt sind. Die Öffnung hat eine zweigeteilte Zunge, ist weit und erleichtre so den Einstieg in die vom Volumen her relativ neutrale und flache Zehenbox. Diese ist mit einem ebenfalls ordentlich starkem V-förmigen Gummipatch versehen. Ein X als eine konvexe Struktur hebt sich aus diesem blauen Gummi Partie hervor und bildet neben der Extra Hook-Kante das Logo der “jungen” Firma. Die Form der Zehenbox ist auf Performance und Kraftübertragung ausgerichtet und weniger auf die Anatomie des Fußes (was bei den Amerikanischen Herstellern Gang und Gebe zu sein scheint…). Sie ist nicht besonders hoch und sieht ein aufstellen der Zehen zu besseren Kraftentfaltung vor. Das ebenso starke Randgummi sorgt für eine feste Struktur und einen stabilen Sitz.

Rock-It ist was für alle Füße

Die Spitze ist deutlich ausgeprägt, sie basiert auf einer Halbsohle von 3,5-4mm Dicke aus dem X-Faktor Rubber. Rock-It hat zwar eine mittlere Vorspannung jedoch keinen nennenswerten Downturn. Im Zehenbereich des Innenschuhs ist eine Wölbung zu spüren. Dieses Detail machte ClimbX für mich sofort sympathisch, da ich großer Fan von gezielter Unterstützung im “Arbeitsbereich” des Kletterschuhs bin. Diese Zone kommt durch die “gehärteten” Außenkanten der Sohle zustande. Am Rand der Sohle ist sie auf einer Breite von ca. 4mm deutlich härter und dicker, als der Rest dieser. Diesen verstärkten Kanten merkt man im Innenschuh, als die besagten stützenden Erhebungen.Die Ferse weist den selben Aufbau, wie die Mad Rock Modelle auf. Die Passform, Verarbeitung und Funktionalität dieser voll gummierten Konstruktion suchen in meinen Augen immer noch seines gleichen.

Im Mittelfußbereich findet man eine angenehme Wölbung an den Außenbändern die mein Fußgewölbe erstaunlich gut unterstützt. Die Brücke zwischen der recht steifen Sohle vorne und der griffigen Ferse hinten bildet ein Gummizug, der an der Ferse startet und im selben hübschen blau gehalten ist wie die Zehengummierung.

Alles in einem verbindet Rock-It positive Eigenschaften von Mad Rock Schuhen, bietet alles was ein moderner Kletterschuh haben muss und vermittelt insgesamt einen robusten “arbeitstauglichen” Eindruck.

Passform und Größe

Die Ferse passt super und ist perfekt gummiert

Nach meiner langen Mad Rock Abstinenz entscheid ich mich für die Straßenschuhgröße bei meiner Bestellung. Die 9 UK hat zwar gepasst aber eine 0,5 Größe größer wäre nicht mehr sinnvoll gewesen. Für den Performance Bereich hätte ich diesen Kletterschuh in der Größe 8,5 UK beschaffen sollen. Die UK 8 wäre für meine Fußform zu klein gewesen.

Die Passform ist schwierig zu umschreiben. Bedingt durch die recht große Schuhgröße saß Rock-It ganz gut. Ich spürte jedoch sofort, dass die Zehenbox nicht zu 100% zu meinem Fuß passt. Sie wird nach vorne immer enger und mündet in einer sehr kraftvollen Spitze. Der Mittelfußbereich ist eher breit geschnitten und bietet ordentlich Volumen, vor allem Dingen in die Breite.

Die hornissennestförmige Ferse ist zwar deutlich vorgespannt, drückte jedoch nicht so stark auf die Achillessehne, so dass man von Beginn an längere Zeit im Schuh aushalten kann.

Der Einstieg und Ausstieg funktionieren wirklich super, die Klettverschlüße machen Rock-It wirklich dicht und lassen dem Fuß keine nicht genehmigte Ausflüge nach “draußen” zu.

Das Dope Lining beschränkt sich nur auf die Innensohle, der Rest ist aus der Synthetik

Durch die recht flauschige Beschaffenheit der Innenseite des synthetischen Obermaterials fühlt man sich von Beginn an relativ wohl in diesem doch aggressiven Kletterschuh und leidet zudem auch nicht unter zu starkem Downturn oder zu extremen Asymmetrie.

Alles in einem empfehle ich, sich an der Straßenschuhgröße zu orientieren und dann in Abständen von einer halbe Größe nach “unten” zu gehen. Eine nennenswerte Dehnung des Materials ist nicht zu erwarten, so dass man mit dem “down sizing” nicht übertreiben sollte. Die Passform und das Gefühl im neuen Rock-It sind überraschend gut und bilden eine solide Basis für ein glückliches und langes Miteinander.

 

Performance – wie klettert sich ClimbX Rock-It

Die Zehenbox stellt die Zehen auf und macht ordentlich Druck auf die Spitze

Das worauf es immer wieder ankommt ist das Stehen auf oder eben das Abrutschen von den Tritten des eigenen Projekts. Auch hier überraschte mich Rock-It durch seine gute Eigenschaften sowohl im flacherem Gelände als auch im Überhang. Die Sohle ist zwar recht steif und bietet keine Möglichkeit mit den Zehen zu greifen, produziert aber dennoch guten Halt im stark Überhängendem Gelände auf kleinen positiven Spax. Es ist zwar kein richtiges Greifen, wenn man die besagten Strukturen antritt, aber die präzise Spitze bleibt einfach an allem was etwas Kante hat hängen/kleben. Etwas kritischer ist dagegen mit Rock-It im neuen Zustand aus dem Karton heraus an unförmigen und schlechter strukturieren Spax im flacheren Gelände anzutreten. Die doch ziemlich steife und feste Sohlenkonstruktion erlaubt da keinen perfekten Formschluss, wie ihn die weichen Modelle hinbekommen. Das X-Faktor Gummi macht zwar in so einem Fall guten Job, doch oft endete solch ein Antreten bei mir wieder unten auf der Bouldermatte. In jedem Fall muss dieser Kletterschuh einige Klettermeter eingeklettert werden.

Die pointierte Spitze funktioniert dabei nicht nur auf Leisten, sondern auch in Löchern und Dellen, was sowohl für die Fränkische als auch für die Voralpen von größter Wichtigkeit ist.

Die Ferse bietet super Performance und Komfort

Das Hooken ist definitiv die Paradedisziplin dieses Kletterschuhs. Die “3D-Ferse” ist recht fest und clever strukturiert, so dass mit wenig Kraft und Schmerz die schwierigste Hooks halten kann. Einzig die für mein Geschmack etwas glatte Gummierung der Ferse kann schon mal von einem flachen Hook abrutschen – kommt allerdings sehr selten vor, wenn man sich einwenig konzentriert.

Das Toe-Hooken ist zwar ganz passabel (in der großen 9 UK) möglich, doch die aufgestellten Zehen und feste Konstruktion der Zehenbox lassen kein richtiges Umgreifen des Hooks zu. An dieser Stelle bleibt man (im wahrsten Sinne des Wortes) in der Gummierung einfach hängen, bis einem die Zehengelenke durch den Druck unter der X-Aplication wehtun.

Die Zehengummierung funktioniert ist aber anfangs etwas hart

Alles in einem ist die Performance bodenständig, solide. Mit leichten Schwächen im Bereich der Sensibilität und des Greifens mit den Zehen, leistet Rock-It trotzdem super Arbeit.

 

Haltbarkeit

Das Sohlengummi ist nicht sonderlich weich, was der Haltbarkeit zu Gute kommt

Lieder kann ich zu diesem Thema nur Beobachtungen, Vermutungen und Spekulationen weitergeben. Als Nachfolger von Mad Rock erwartete ich ursprünglich von ClimbX keine Wunder was die Haltbarkeit des gesamten Schuhs angeht. Schließlich fiel mein Loco damals förmlich auseinander, was mich zutiefst enttäuschte. Die Ansätze solchen Zerfalls sind beim Rock-It jedoch nicht zu beobachten. Die Sohle reibt sich nicht unnötig schnell ab, Gummi-Patches lösen sich nicht ab und die Form bleibt dank des synthetischen Materials lange bestehen. All das sind Dinge, die mich optimistisch in eine ClimbX geprägte Zukunft blicken lassen. Auch in diesem Bereich schafft es Rock-It meine skeptische Haltung aufzulösen und sich auf den neuen Produkt aus USA einzulassen.

 

Empfehlung/Einsatzbereich/Klettergebiet

Schnell rein und raus , plus viel Gummi . fertig ist der Boulderschuh

Dem Kletterschuh Rock-It traue ich einfach alles zu. Der “coole” Neuling wird sich nicht nur am Plastik beweisen können, sondern auch am Fels ein verlässlicher Partner sein. Überall da wo man Unterstützung auf Tritten braucht oder eine kraftvolle Spitze benötigt, wird Rock-It gute Dienste leisten. Durch gute Gummierungen im Zehen- und Fersenbereich ist dieser Kletterschuh absolut “bouldertauglich” und somit sehr breit einsetzbar. Ich persönlich würde ihn aufgrund persönlicher Vorlieben und problematischen Fußform eher beim Routenklettern einsetzen. Beim Bouldern wünsche ich mir von ClimbX mehr Sensibilität und die Fähigkeit mit den Zehen mehr arbeiten zu können. Absolute Empfehlung bekommt dieses Modell zum Lösen von extremen Hook Problemen. Rock-It bleibt mit seiner bewährten Ferse einfach überall hängen und ist daher ein klarer Geheimtip für “unlösbare” Projekte.

Etwas weniger geeignet ist Rock-It aus meiner Sicht für das Klettern von MSL-Routen und das gefühlvolle Schleichen in Reibungsplatten. Dafür gibt es bessere “Spezialisten”.

 

Fazit

 

Performance Kletterschuhe zum fairen Preis

ClimbX Rock-It ist ein Modell, dass mich persönlich gänzlich überrascht hat. Sowohl die Verarbeitung, als auch Komfort und Performance sind deutlich besser als meine Erwartungen. Dieser Kletterschuh ist ein fester, robuster Begleiter im täglichen Alltag in der Kletterhalle und am Fels und erfüllt die Masse der Anforderungen an einem modernen Kletterschuh mit Bravour. Eine weitere Überraschung bildet der Preis, denn mit einem UVP von unter 100 € ist Rock-It gemessen an seinen Fähigkeiten, weit vor der Konkurrenz.

Dieses Modell lohnt sich nicht nur für eingeschworene Mad Rock Fans, sondern für alle die einen vielseitigen Performance Kletterschuh für wenig Geld suchen. Einfach ausprobieren und überzeugen.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*