Testberichte

Scott Coulter Skihelm im Test

19.02.2015

Scott Coulter Skihelm im Test

Der Scott Coulter ist ein bequemer Skihelm, der dank seiner Fütterung garantiert warme Ohren verspricht. Die verstellbare Lüftung sorgt auch bei milden Temperaturen für ein angenehmes Klima. Ein Testbericht.

Diesen Winter bekam ich Gelegenheit, den Scott Coulter Skihelm zu testen. Schon als ich ihn das erste Mal in den Händen halte, fällt mir auf, dass er sehr gut verarbeitet ist. Das Design ist klassisch elegant und der Skihelm hat eine schöne, angenehme matte Materialoberfläche. Innen ist der Coulter gut gepolstert und schützt vor allem die Ohren. Dieses Merkmal finde ich sehr wichtig, da ich leider auch schon einmal einen Fehlgriff beim Kauf eines Skihelmes gemacht habe, der keinen ausreichenden Kälteschutz für die Ohren bot. Weiterhin sind achtzehn Lüftungsschlitze vorhanden, die an warmen Skitagen sicherlich nützlich sind. Sehr praktisch ist, dass sich das Innenpolster inklusive des Ohrenpolsters herausnehmen lässt, um es beispielsweise zu waschen.

Die Konstruktion des Skihelms

Der Scott Coulter Skihelm im Test am Spitzing.

Der Scott Coulter Skihelm im Test am Spitzing.

Der Scott Coulter wurde in In-Mold-Bauweise entworfen, das heißt die Polycarbonat-Außenschale wurde in einem Schritt mit der aufpralldämpfenden Innenschale aus expandiertem Polystyrol (EPS), einer Art Schaumstoff, geformt. Durch diese Bauweise ist der Skihelm sehr leicht. Die integrierten Lüftungsöffnungen lassen sich per Schieberegler öffnen und schließen. Das sogenannte Active S-Vent-System auf der Kopfoberseite sorgt bei geöffneten Reglern für einen gleichmäßigen Luftstrom am Kopf. An der Stirn über der Skibrille befinden sich ebenfalls Lüftungsöffnungen im Helm (Scott G-Vent-System), die ein Beschlagen der Skibrille verhindern sollen. Nun heißt es aber den Scott Coulter aufsetzen und ab damit auf die Piste.

Der Scott Coulter in der Praxis

Ich stehe bei sonnigem Traumwetter oben am Spitzing und freue mich, dass endlich genügend Schnee vorhanden ist, um Ski zu fahren. Da es vor kurzem Neuschnee gab, hab ich das Vergnügen im Tiefschnee zu fahren. Die tollsten Bedingungen also, um den neuen Scott-Skihelm zu testen. Er passt wie angegossen, da man die Größe gut einstellen kann, und trägt optisch kaum auf, selbst mit Handschuhen ist die Größe einfach und gut verstellbar. Das Kinnband ist gut gepolstert und lässt sich einfach verschließen. Außerdem ist ein kleiner, fest integrierter Sonnenschutz (Blende) über der Stirn positiv hervorzuheben.

Eine Blende an der Stirn sorgt für Sonnenschutz, außerdem befinden sich dort Belüftungsöffnungen, die ein Beschlagen der Skibrille verhindern sollen.

Eine Blende an der Stirn sorgt für Sonnenschutz, außerdem befinden sich dort Belüftungsöffnungen, die ein Beschlagen der Skibrille verhindern sollen.

Die schon zuvor beschriebene Fütterung im Skihelm ist angenehm warm, speziell an meinen kälteempfindlichen Ohren liegen die Ohrpads angenehm an. Selbst bei Fahrtwind schützt der Helm vor Kälte. Für wärmere Temperaturen ist die beschriebene verstellbare Lüftung eingebaut. Diese ist aus meiner Sicht ausreichend, jedoch konnte ich sie auf Grund der vorherrschenden kalten Temperaturen nicht testen. Eine Skibrille lässt sich gut am Helm befestigen. Dank einer Abstufung am hinteren Teil des Skihelms, der von hinten im Übrigen auch optisch interessant aussieht, wird verhindert, dass die Skibrille verrutscht. Nach dem wunderschönen Skitag verstaue ich den Scott Coulter in einem Schutzsack, der mit dem Helm mitgeliefert wurde.

Test-Fazit zum Scott Coulter Skihelm

Der Scott Coulter ist warm, schaut super aus, lässt sich sehr angenehm tragen und kratzt oder drückt nicht. Einziger Nachteil ist für mich die etwas zu starke Geräuschdämpfung, bedingt durch die gute Polsterung an den Ohren, aber dies muss ja auch nicht immer ein Nachteil sein – dafür gibt es mit Sicherheit keine kalten Ohren. Auf jeden Fall ist der Skihelm eine gute Wahl und weiter zu empfehlen – zumal auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!

Ein Kommentar

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*