Testberichte

Astral Brewer Wassersportschuhe im Test

22.07.2014

Astral Brewer Wassersportschuhe im Test

Astral? Nie gehört… Die kleine US-Firma um Phillip Curry aus North Carolina mischt seit einigen Jahren mit ihren innovativen Schwimmwesten für Wildwasser- und Tourenpaddler den Outdoor-Markt auf. Vor Astral hatte Curry Lotus Designs gegründet, die danach von Patagonia übernommen wurden. Bekannt wurde Astral dadurch, dass die Firma die erste war, die in Schwimmwesten vollständig auf PVC verzichtete. Auch sonst wird der Umweltgedanke bei Astral hochgehängt und so wenig Müll wie möglich produziert. Seit 2012 entwickelt Astral in Zusammenarbeit mit namhaften Schuh-Designern auch Wassersportschuhe.

Astral Brewer: Die Wassersportschuhe in der Praxis

Die Sohle des Astral Brewer bietet maximalen Grip auf nassem Untergrund und verhindert, dass sich Schlamm festsetzt.

Die Sohle des Astral Brewer bietet maximalen Grip auf nassem Untergrund und verhindert, dass sich Schlamm festsetzt.

Der Astral Brewer ist der vielseitigste Schuh der Wassersport-Kollektion. Für alle Wassersportarten geeignet, ist der Brewer auch “cool” genug, um ihn als Sommeralltagsschuh einzusetzen. Sogar als Zweitschuh bei Trekkingtouren kann der Schuh punkten. Das geringe Gewicht von rund 400 Gramm (Paar), das schnelltrocknende Material (Cordura und Meshgewebe) mit Drainageöffnungen und nicht zuletzt die super griffige Sohle und die bombenfeste Schnürung sorgen auch bei der wildesten Flussdurchquerung für absolut zuverlässigen Halt im Schuh. Die Ferse lässt sich leicht runtertreten, um schnell in den Schuh reinzuschlüpfen. Die G14 genannte Sohleneigenentwicklung sorgt mit dem grobstolligen Messerschnittprofil dafür, dass sich kein Matsch festsetzen kann und maximaler Grip auf nassen, rutschigen Steinen gewährleistet ist. Der Astral Brewer ist gut mit EVA-Schaum gedämpft und hat keine Sprengung. Erfreulich finde ich, dass bei der Konstruktion größtenteils auf Klebstoffe verzichtet wurde. Für Styler gibt’s ein zweites Paar der extra dicken Schnürsenkel dazu. Da der Schuh kleiner ausfällt, würde ich eher eine halbe Nummer größer nehmen. Wenn man den Schuh als Kajakschuh mit Neoprensocken benutzen möchte, dann empfehle ich eine volle Nummer größer.

Mein Fazit zum Astral Brewer

Mein Astral Brewer ist seit über einem Jahr als Kajakschuh im Einsatz und zeigt erfreulicherweise wenig Gebrauchsspuren. Egal ob lange Wege zum Einstieg oder Bootsbergeaktionen, der Brewer hat mich noch nie im Stich gelassen. Auch der Halt auf nassen, moosigen Steinen ist bei diesen Wassersportschuhen unschlagbar. Beim Trocknen des Schuhs kann man fast zuschauen, und auch im Boot sitzend nimmt der Brewer wenig Platz ein. Etwas Besseres gibt’s im Bereich Wassersportschuhe zur Zeit nicht!

Der Astral Brewer ist etwas für Touren- und Wildwasserpaddler, Surfer, Stand Up-Paddler, Trekker, Reisende und all jene, die einen leichten, schnelltrocknenden, griffigen Sommerschuh suchen. Für Mädels gibt es den Astral Brewess mit gleicher Performance!

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*