Testberichte

Inov8 Roclite 295 Laufschuhe im Test

09.01.2014

Inov8 Roclite 295 Laufschuhe im Test

Leicht, flexibel, flach – das sind die Merkmale der Inov8 Roclite 295 Trailrunning-Schuhe. Durch geringe Dämpfung, niedrige Sprengung und große Flexibilität ermöglichen sie einen natürlichen Bewegungsablauf der Füße insbesondere beim Natural Running.

Barefoot und Natural Running liegen immer stärker im Trend. Das britische Unternehmen Inov8 hat sich dem “natürlichen Laufen” verschrieben und produziert seit 2003 Laufschuhe für Natural Running, die geeignet sind für Gelände, Straße oder Fitnessstudio. Jeder Inov8-Laufschuh ist leicht, flexibel und hat nur wenig Sprengung, das bedeutet keinen oder nur einen sehr geringen Höhenunterschied zwischen Ferse beziehungsweise Rückfuß und Vorfuß. Ich habe den Inov8 Roclite 295 getestet. Doch vorab ein paar erklärende Worte zur Technik des Natural Running.

Was ist Natural Running?

Die zwei Pfeile ("Arrows") an der Ferse indizieren sechs Millimeter Sprengung zwischen Vorfuß und Ferse.

Die zwei Pfeile (“Arrows”) an der Ferse indizieren sechs Millimeter Sprengung zwischen Vorfuß und Ferse.

Natural Running ist ein Laufstil, bei dem wir nicht auf den Fersen landen, sondern stattdessen erst mit dem Vor- beziehungsweise Mittelfuß aufkommen. Dabei verlagert sich der Körperschwerpunkt stärker nach vorne. Ein leichter, flexibler Schuh mit wenig bis gar keiner Dämpfung (Barfußschuh) unterstützt den Körper dabei. Der große Vorteil des Natural Running ist, dass die Füße so gestärkt werden und damit langfristig die Verletzungsgefahr stark abnimmt und man effizienter laufen kann. Wer allerdings die Technik des “Barfußlaufens” nicht gewohnt ist, für den empfiehlt es sich zu Beginn, normale, gedämpfte Laufschuhe und die leichteren, natürlicheren Trailrunning-Schuhe abwechselnd zu tragen, um den Fuß zu trainieren und Verletzungen aufgrund zu schwacher Muskeln, Bänder oder Fußgewölbe vorzubeugen.

Wer seinen Laufstil vom Fersenläufer zum Vorfußläufer ändern möchte, dem bietet der Hersteller Inov8 Schuhe mit unterschiedlichen Sprengungen. Mithilfe von “Arrows” (Pfeilen) an der Ferse, von denen jeder drei Millimeter anzeigt, erkennt man sofort, wieviel Sprengung der Schuh hat. So kann der Anfänger beziehungsweise Umsteiger einen Schuh mit drei Pfeilen (neun Millimeter Sprengung) wählen und der erfahrene Barfuß-Freak den Zero-Schuh ohne Sprengung.

Der Inov8 Roclite 295 Laufschuh

Die flexible Meta-Shank™-Sohle mit Meta-Flex™-Linie erleichtert das Abrollen des Fußes - für einen natürlichen Bewegungsablauf.

Die flexible Meta-Shank™-Sohle mit Meta-Flex™-Linie erleichtert das Abrollen des Fußes – für einen natürlichen Bewegungsablauf.

Der Inov8 Roclite Trailrunning-Schuh hat sechs Millimeter Sprengung und wiegt nur 295 Gramm (pro Schuh). Eine gute Wahl für den Wettkampf oder intensivere Trainingseinheiten sowie längere Trailruns. Außerdem ist er geeignet für all diejenigen, die ihre Natural Running-Technik weiterentwickeln wollen.

Der Laufschuh hat eine sehr griffige Roclite™-Sohle mit mittelgroben Stollen und eine komfortable, etwas breitere Passform – Inov8 nennt das endurance fit. Das ist insbesondere bei langen Strecken sehr angenehm. Durch ein kleines Rahmenwerk in der Sohle (Meta-Shank™) wird die Bewegung des Mittelfußes gestützt. Die Meta-Flex™-Linie im Vorfußbereich erleichtert das Abrollen. So ist der Schuh flexibel und bietet doch genügend Halt. Man spürt beim Abrollen kaum einen Widerstand im Vergleich zu herkömmlichen Laufschuhen.

Der Trailrunning-Schuh in der Praxis

Die Inov8 Roclite 295 Laufschuhe wurden speziell für das Natural Running entwickelt.

Die Inov8 Roclite 295 Laufschuhe wurden speziell für das Natural Running entwickelt.

Meine Laufstrecke hat einige Meter Asphalt und danach entweder Schotter oder Pfad. Die Sohle bietet guten Grip auf dem Trockenen und noch besseren bei Matsch und Nässe. Das Profil der Sohle bleibt dabei relativ sauber. Man spürt den Inov8 kaum, zum einen weil er leicht ist, zum anderen weil er den Fuß während des Laufens nicht beeinflusst. Der Fuß läuft mit dem Schuh, nicht der Schuh mit dem Fuß.
Die Schlaufe der Schuhbänder bleibt ebenfalls fest und lockert sich nicht. Der Roclite 295 ist nicht wasserdicht, dafür jedoch sehr luftig und er trocknet schnell. Ich habe den Laufschuh jetzt schon einige Wochen im Einsatz und bin wirklich begeistert.

Etwas Negatives gibt es zu dem Inov8 Roclite 295 nicht zu sagen, mal abgesehen vom Muskelkater. Den kann man anfangs bekommen, wenn man seine ersten Natural Running-Schritte macht.

Inov8 Roclite 295 Schuhe bei bergzeit.de

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*