Testberichte

Black Diamond Epic 45 Rucksack im Test

02.06.2014

Black Diamond Epic 45 Rucksack im Test

Ihr sucht einen treuen und robusten Begleiter für Reisen, ausgedehnte Berg- oder Klettertouren? Dann seid ihr mit dem Black Diamond Epic 45 Rucksack bestens beraten. Die zahlreichen Vorzüge des Rucksacks in der Praxis – ob beim Klettern oder hochalpinen Touren – möchte ich euch in diesem Beitrag beschreiben.

Das ergoACTIV-Tragesystem des Black Diamond Rucksacks

Das ergoACTIVE-Tragesystem von Black Diamond und die Belüftungskanäle machen den Epic 45 Rucksack angenehm zu tragen und garantieren höchste Bewegungsfreiheit beim Klettern und anderen Bergsportaktivitäten.

Das ergoACTIVE-Tragesystem von Black Diamond und die Belüftungskanäle machen den Epic 45 Rucksack angenehm zu tragen und garantieren höchste Bewegungsfreiheit beim Klettern und anderen Bergsportaktivitäten.

Der Epic 45 Rucksack von Black Diamond besticht durch sein unkompliziertes Design und besitzt keine Unzahl an herumflatternden Bändern. Trotzdem ist er individuell anpassbar und so für jede Größe und Statur bestens geeignet. Das drehbare, patentierte ergoACTIV-Tragesystem (Abb. 1) fühlt sich von Beginn an unglaublich natürlich und angenehm an und macht alle Bewegungen problemlos mit. Bei jedem Schritt wackelt ein Rucksack normalerweise von rechts nach links und von links nach rechts, sofern man ihn nicht wie eine Zwangsjacke trägt. Beim Black Diamond Epic 45 entfällt das Problem komplett. Das ergonomische Tragesystem macht sich vor allem dann positiv bemerkbar, wenn man schweres Equipment in den Kletterrucksack einpackt. Mit einem Volumen von 45 Litern hat er ein Gewicht von 1.690 Gramm, was in dieser Kategorie im Mittelmaß liegt. Das Rückenteil hat Belüftungskanäle (Abb. 1) und liegt äußerst angenehm am Rücken, selbst wenn der Rucksack oberkörperfrei getragen wird.

Stauraum und Befestigungen

Sein großes Innenfach, das durch ein äußerst geräumiges (bei Bedarf abnehmbares) Deckelfach außen (Abb. 2) und ein kleineres Deckelfach innen (Abb. 3) ergänzt wird, bietet Stauraum für viel Ausrüstung und Bekleidung. Jeweils zwei Riemen seitlich am Rucksack (Abb. 4) ermöglichen die Befestigung von Stöcken oder Ski. Dabei ist besonders der verstärkte Bereich des unteren Riemens zu erwähnen (Abb. 5). Hier wird der Ski einfach durchgeschoben und oben das Band per Steckschließe geschlossen. So können sämtliche Ski (ausgenommen sehr breite Modelle) und Bindungstypen problemlos befestigt werden.

Die Paradedisziplin des Black Diamond Epic 45

Bereit für das Kletterabenteuer: An Befestigungs- und Verstaumöglichkeiten mangelt es dem Black Diamond Epic 45 nicht.

Ob Alpin- oder Eisklettern: An Befestigungs- und Verstaumöglichkeiten mangelt es dem Black Diamond Epic 45 nicht.

Aber die Paradedisziplin für diesen Rucksack ist das Klettern und Eisklettern. Hier kann der Black Diamond Epic 45 seine Stärken voll ausspielen. Überzeugend ist vor allem die absolute Bewegungsfreiheit, die durch das ergonomische Tragesystem mit den beweglichen Hüftgurten ermöglicht wird. Der Rucksack folgt so sämtlichen Bewegungen, die der Kletterer durchführt. Egal ob hoch angetreten, gepiazt oder gemantelt wird, der Black Diamond Rucksack sitzt am richtigen Fleck. Die Möglichkeit der Befestigung von allerlei Material außen am Rucksack ist bestens für Kletterer geeignet. Die zwei Materialschlaufen (Abb. 6), jeweils links und rechts am Hüftgurt, sind sehr steif und können daher problemlos be- oder entstückt werden. So kann der Nachsteiger oder der Kletterer die wichtigsten Dinge am Rucksack befestigen und den Hüftgurt schließen, sodass wieder die optimale Passform genutzt werden kann. Die ausreichend großen Schlaufen können einige Exen und Karabiner aufnehmen. Sollte der Hüftgurt nicht benötigt werden, kann man ihn auch abnehmen.
Des Weiteren gibt es einen verstaubaren Riemen (Abb. 7) zwischen dem Haupt- und dem Deckelfach, mit dem man ein Seil problemlos über dem Hauptfach fixieren kann, sodass es nicht verrutscht und den gesamten Zustieg über an seinem Platz bleibt. Falls man etwas aus dem Hauptfach benötigt, muss das Seil nicht abgenommen werden, sondern kann ohne Weiteres in Richtung Deckelfach geklappt werden.

Auch Eisgeräte und Steigeisen finden am Black Diamond Epic 45 ihren festen Platz.

Auch Eisgeräte und Steigeisen finden am Black Diamond Epic 45 ihren festen Platz.

Zu einem wahren Platzwunder für das Eisklettern macht den Black Diamond Epic 45 die abnehmbare Steigeisenhalterung (Abb. 8) und die Pickpockets (Abb. 9). In den Pickpockets sind die Eisgeräte wirklich fest am Rucksack platziert und ragen auf keiner Seite heraus. Der Bereich in den Pickpockets wurde verstärkt, um ein Zerschneiden des Rucksackes durch sehr scharfe Eisgeräte zu verhindern. Die abnehmbare Steigeisenaufnahme ist leider etwas fummelig in der Montage und der Bedienung. Für die Montage werden die Riemen der Steigeisenaufnahme durch ansonsten versteckte Ösen gefädelt. Doch auch wenn die Anbringung der Steigeisen eine etwas diffizile Angelegenheit ist, so halten diese, wenn Sie denn einmal angebracht sind, sehr fest.

Mein Fazit zum Black Diamond Epic 45

Alles in allem ist der Black Diamond Epic 45 durchdacht konzipiert und überaus robust. Ich habe ihn seit drei Jahren wöchentlich mehrmals im Einsatz und außer leichten Abriebspuren am Black Diamond-Logo hat er nach drei Jahren intensiver Nutzung keine Verschleißerscheinungen. Der einzige negativ auffallende Punkt ist die Tatsache, dass man lernen muss, wie man seinen Rucksack intelligent packt. Da es sich bei diesem Kletterrucksack um einen reinen Toploader handelt, dieser also nur von oben befüllt werden kann, muss man genau wissen, was man wann benötigt und wie packt. Ein reines Stapeln im Rucksack ist also nicht anzuraten. Trotzdem kann ich den Black Diamond Epic 45 sehr empfehlen, da er besonders für ausgedehnte Kletter- und Bergtouren unheimlich viel Stauraum und durchdachte Befestigungsmöglichkeiten für das benötigte Equipment sowie durch sein flexibles Tragesystem guten Komfort und maximale Bewegungsfreiheit bietet.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*