Reise

Skandinavien: Tipps zur Reise nach Norwegen, Schweden & Finnland

25.02.2014

Skandinavien: Tipps zur Reise nach Norwegen, Schweden & Finnland

Skandinavien gehört seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen unter Outdoorliebhabern in Mitteleuropa – zurecht: Viel Wildnis, eine ausgezeichnete Infrastruktur und das Jedermann’s Recht machen die Nördlichen Länder zu einem der besten Outdoorziele in Europa. Ob Mehrtages-Trekking, Klettern, eine Rundreise mit dem Fahrrad oder Camping mit der Familie – in diesem Artikel möchte ich Ihnen helfen, Ihre Anreise in den Norden zu planen. Ich werde Ihnen zeigen, wie Sie nach Finnland, Schweden und Norwegen gelangen und mit welchen Verkehrsmitteln Sie vor Ort am besten von A nach B kommen.

Mit Flugzeug, Fähre, Bahn, Bus und Auto nach Skandinavien

Nachdem Sie sich für eines der drei nordischen Länder entschieden haben, wird zwangsläufig die Frage nach dem “Wie kommen wir am besten dort hin?” auftauchen. Die Möglichkeiten sind verschieden und hängen natürlich von Ihrem Ziel in Skandinavien ab:

  • Flugzeug: Schnell, günstig, aber nicht umweltfreundlich
  • Zug: Relativ schnell und relativ günstig, man kann unterwegs komfortabel schlafen, umweltfreundlich, jedoch ein beschränktes Netz und gegebenenfalls Verspätungen
  • Bus: Günstig, man kommt fast überall problemlos hin, jedoch nicht sehr schnell und auch nicht komfortabel
  • Fähre: Komfortabel, umweltfreundlicher als Flugzeug, aber nicht wirklich schnell und man hat eine beschränkte Zahl an Fährhafen zur Auswahl
  • Eigenes Auto: Man ist auch vor Ort mobil, aber teuer, nicht umweltfreundlich, dauert recht lange und man muss immer zum Auto zurück
Über den Wolken: Das Flugzeug ist immer noch die schnellste Variante, um nach Skandinavien zu gelangen - aber nicht unbedingt die umweltfreundlichste.

Über den Wolken: Das Flugzeug ist immer noch die schnellste Variante, um nach Skandinavien zu gelangen – aber nicht unbedingt die umweltfreundlichste.

Oft wird die Entscheidung auch von der zur Verfügung stehenden Zeit abhängig sein – nur die wenigsten wollen zwei bis drei Tage oder mehr mit der An- und Abreise verbringen. So wählt man am besten eine Kombination der zur Verfügung stehenden Transportmöglichkeiten aus. Wie diese aussehen können, stelle Ich Ihnen nun in den einzelnen Länderabschnitten vor. Auf den Webseiten der einzelnen Anbieter können Sie genaue Uhrzeiten und Preise finden und in der Regel auch gleich online buchen.

Anreise nach Finnland

Um in das am dichtesten bewaldete Land Europas zu gelangen, welches von Nord nach Süd fast 1.400 Kilometer misst, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Mit dem Flieger ist man schnell und bequem in rund zweieinhalb Stunden in Südfinnland (Tampere oder Helsinki), bis nach Lappland (Rovaniemi, Kuusamo, Inari) dauert es eine Stunde länger. Wer auf die Öffentlichen Verkehrsmittel setzen will, wird sich über die sehr günstigen, pünktlichen und schnellen Busse freuen, die Sie auf Wunsch auch mit ihrer Outdoorausrüstung mitten im Wald rauslassen. Wer lieber mit der Bahn unterwegs ist, sollte frühzeitig buchen: Die finnische Bahn ist sehr teuer. Taxis sind auch nicht günstig, aber manchmal die beste Möglichkeit, um schnell an einen Ausgangspunkt für eine Wanderung zu gelangen.

Fliegen

Flybe, AirBaltic, Norwegian, Blue1 & SAS, AirBerlin, GermanWings und Ryanair fliegen alle Finnland an und sind sehr preiswert. Auch Finnair, Lufthansa und andere Fluggesellschaften fliegen in den Norden und können mit etwas Glück recht günstig sein.
Wer nicht alle Fluglinien selbst auf den besten beziehungsweise günstigsten Flug durchsuchen will, kann einen Service wie Hipmunk oder eBookers benutzen, die Flüge von verschiedenen Fluggesellschaften auf einer Seite darstellen, und so die Suche erheblich vereinfachen.

Fähre

Auch im Winter fahren einige Fähren zwischen Finnland und Schweden wie diese hier zwischen Vaasa und Umeå.

Auch im Winter fahren einige Fähren zwischen Finnland und Schweden wie diese hier zwischen Vaasa und Umeå.

Die Anreise mit einer Direktfähre, zum Beispiel ab Rostock oder Travemünde nach Helsinki oder Turku, ist einfach und bequem. Finnlines bringt Sie sicher über die Ostsee nach Finnland, egal ob Sie mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs sind. In den Sommermonaten sind die Fähren allerdings oft recht teuer. Wer diese Art des Reisen bevorzugt und auf kleinem Budget unterwegs ist, sollte besser im Frühling oder Herbst in den Norden reisen.
Sie können auch nach Tallinn oder Stockholm reisen und von dort mit der Fähre nach Helsinki oder Turku übersetzen. Auf der Tallink Silja-Fähre von Tallinn nach Helsinki sind Sie weniger als zwei Stunden unterwegs, von Stockholm nach Helsinki mit der Viking Line sollten Sie einen halben bis ganzen Tag einplanen.

Bahn

Mit einem Interrail-Ticket kommen Sie am einfachsten aus Mitteleuropa nach Skandinavien. Damit können Sie durch verschiedene europäische Länder touren, und so auch mehr als eine Gegend besuchen. Vor Ort in Finnland ist das Ticket der Scandinavian Rail zu empfehlen, mit welchem man drei, vier, sechs oder acht Tage in einem Monat mit der Bahn innerhalb Finnlands reisen kann.
Die Finnische Bahn VR ist natürlich auch eine gute Möglichkeit Zugverbindungen und Tickets zu finden. Besonders beachtenswert sind die Summer Specials, wo Sie mit etwas Glück sehr günstige Fahrkarten finden können.

Bus

Finnland ist mit dem Bus nur via Estland und Schweden zu erreichen, wo Sie auf eine Fähre umsteigen müssen. Eine Busfahrt von Frankfurt am Main nach Tallinn, Estland, dauert knapp 25 Stunden und kostet 198 Euro hin und zurück. Deutsche Touring ist die Adresse für Busfahrten in den Finnischen Norden.
Vor Ort bringt Sie Matkahuolto auch in den entlegensten Winkel des Landes. Fahrkarten sind günstig, Busse sind pünktlich und die meisten Busfahrer ausgesprochen freundlich (und Sie fahren auch sehr gut!).

Taxi

Keine Lust von der Stadt zum Anfang des Wanderpfades zu laufen? Mit dem Taxi sind Sie ruck-zuck dort – aber Ihr Geldbeutel wird leichter sein. Manchmal ist es aber die beste Möglichkeit, um schnell in die Natur zu kommen und nicht erst stundenlang über den Asphalt zu laufen.

Anreise nach Schweden

So lässt es sich warten: Morgenrot am Bahnhof in Umeå, Schweden.

So lässt es sich warten: Morgenrot am Bahnhof in Umeå, Schweden.

Schweden, der Deutschen liebstes Outdoorziel: Wer auf sein eigenes Auto nicht verzichten kann, der fährt nach Schweden. Aber auch mit dem Flieger und der Bahn kommt man im Land von Köttbullar und Astrid Lindgren sehr schnell und sicher an sein Ziel, sei es nach Abisko im Norden oder Vålådalen nahe der norwegischen Grenze. Die Züge sind komfortabel und wer im Voraus bucht, wird nur kleines Geld ausgeben.

Fliegen

Die gleichen Fluglinien wie unter Finnland beschrieben, fliegen auch nach Schweden. Stockholm bietet sich als Anlaufstelle an, von hier kann man einfach mit Bus und Bahn weiter reisen. Wer gleich in den Norden fliegen will, wird vermutlich in Kiruna landen wollen, auch von hier ist es einfach, mit Bus und Bahn weiter zu reisen.

Fähre

Fähren wie Finnlines, StenaLine und TT-Line bringen Sie direkt von Deutschland nach Schweden, während Sie mit Scandlines einen Abstecher über Dänemark in Kauf nehmen müssen.

Bahn

SJ, die Schwedische Bahn, gehört wohl zu den günstigstes Bahnen in Nordeuropa – wenn man früh genug bucht! SJ hat sich einer kleinen Fahrplanmanipulation bedient, die die Züge “pünktlicher” machen soll: Es wurden je nach Route bis zu einer Stunde mehr Fahrzeit berechnet. So kommt es schon mal vor, dass man, wenn der Zug gut durchkommt, eine halbe oder dreiviertel Stunde an einem Bahnhof steht, um wieder im Fahrplan zu sein. Die Schwedische Bahn ist sehr gut, das Personal freundlich, es gibt Bullar und Kaffee an Bord und genug Platz, um die Ausrüstung zu verstauen. Und wieder besteht die Möglichkeit mit einem Interrail-Ticket günstig von zuhause aus durchzustarten.

Sicher für den einen oder anderen Schwedenwanderer ein bekanntes Gebäude: Der Bahnhof von Kiruna in Nordschweden.

Sicher für den einen oder anderen Schwedenwanderer ein bekanntes Gebäude: Der Bahnhof von Kiruna in Nordschweden.

Bus

Swebus und Svenska Buss transportieren Sie schnell und günstig an eine Vielzahl von Orten in Schweden. Von Deutschland nach Schweden bringt Sie Eurolines – leider nicht weiter als Gothenburg.

Taxi

Auch in Schweden bietet sich das Taxi an, um schnell und komfortabel an den Anfang des gewünschten Trails zu gelangen.

Anreise nach Norwegen

Das einzige Land in Nordeuropa mit richtigen Bergen: Beim Ziehen der Grenze haben die Norweger konsequent die Fjells den Schweden und Finnen überlassen, während sie selbst die schönsten Berge auf ihrer Seite haben. Dazu gibt es herrliche Fjorde, die zum Schwimmen, Angeln und Paddeln einladen – Europas größte Hochebene und Wildnis für Trekking inklusive!

Fliegen

Die gleichen Fluggesellschaften wie unter Finnland beschrieben, bringen Sie auch nach Norwegen. Oslo im Süden ist ein gutes Flugziel, während Tromsø und Alta im hohen Norden wohl die besten Anlaufziele sind.

Fähre

Auf der Webseite der Norwegischen Bahn NSB kann man Zugfahrten in Norwegen buchen.

Auf der Webseite der Norwegischen Bahn NSB kann man Zugfahrten in Norwegen buchen.

ColorLine bringt Sie von Deutschland nach Oslo in Norwegen, während Fjordline Sie von Dänemark aus bis nach Bergen bringt.

Bahn

Norges Statsbaner oder kurz NSB ist die Norwegische Bahn. Das Netz ist recht limitiert, wenn Sie in den Norden wollen, aber der Süden ist relativ gut vernetzt.

Bus

Eurolines bringt Sie von Deutschland bis nach Oslo. In Norwegen selbst gibt es Nor-Way Bussekpress und Lavprisekspressen, die Sie von Oslo bis nach Alta befördern, und auch sonst nach fast allen Orten zwischendrin.

Taxi

Sind Taxis in Schweden und Finnland bereits sehr teuer, werden Sie sich in Norwegen schnell wundern, warum Sie sich da reingesetzt haben, denn die Preise sind sehr hoch. Aber immerhin sind Sie ja im Urlaub, da kann man sich so eine Taxifahrt schon mal gönnen.

Gute Reise und viel Spaß in Skandinavien!

Ich hoffe, diese Übersicht hilft Ihnen bei der Planung Ihres Skandinavien-Abenteuers, sodass Sie schnell und einfach zu Ihrem Traumtrail oder ihrer Wunschtrekkingroute finden und nach einem schönen Outdoorurlaub genauso schnell wieder in die Heimat zurückkommen.

Ein Kommentar

  1. Hallo,

    schöner interessanter Beitrag von dir. Wir waren im Herbst mit meinem Mann auf einer Norwegen Kreuzfahrt und hatten ausgiebig Landgang um auch mal zu wandern. Das heißt wir haben nicht nur sightseeing gemacht sondern haben auch die Landschaft Norwegens zu Fuß entdeckt. War eine etwas andere Kreuzfahrt.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*