Testberichte

Im Test: The North Face Infiesto W's Jacke

13.06.2013

Im Test: The North Face Infiesto W’s Jacke

Die Infiesto Full Zip-Jacke von The North Face in der Farbe “Sulphur Spring Green” ist sowohl Drüber als auch Drunter angenehm zu tragen. Beim Wandern, Bergsteigen, Laufen und Biken macht sie eine gute Figur und zieht im Alltag die Blicke auf sich. Auch im Büro ist die Gelbe eine angenehme Begleiterin, steht sie mit ihrer Farbe doch für Sonne, Heiterkeit und Optimismus.

Optik und Passform

Ein stabieler Sotff-Aufhänger ist im Nacken der Infiesto eingenäht.

Ein stabieler Sotff-Aufhänger ist im Nacken der Infiesto eingenäht.

Gelb wie Schwefel kommt die Infiesto Full Zip-Jacke von The North Face daher. Der kalifornische Hersteller bezeichnet die Farbe blumig mit “Sulphur Spring Green”. Und tatsächlich – die Jacke zeigt einen je nach Lichteinfall mehr oder weniger intensiven frühlingshaften Grünstich. Überhaupt fühlt sie sich im Grünen sehr wohl und harmoniert wunderbar mit ihrer Umgebung.

Mit ihrer körpernahen Passform ist die Infiesto kein optischer Schlankmacher und erst recht kein Kaschierer, im Gegenteil. Aufgrund des Stretchanteils passt sie sich auch an Rundungen an, zwar ohne einzuengen, doch mit ihrem relativ dünnen Stoff legt sie durchaus Zeugnis über etwaige Problemzonen ihrer Trägerin ab.

Die linke Brustseite und die rechte Rückseite ziert das Logo des Herstellers The North Face, auf dem linken Ärmel prangt das Logo der Serie, der die Infiesto entstammt: der Summit Series für anspruchsvolle Bergsportler.

Haptik, Funktion und Ausstattung

Seitlich setzt das gestickte Logo der "Summit Series" von The North Face"AC

Seitlich setzt das gestickte Logo der “Summit Series” von The North Face”AC

Der Strickfleece, aus dem die North Face-Jacke besteht, heißt Polartec® Power Dry. Auf der Außenseite ist die Infiesto gerippt gestrickt, auf der Innenseite ist sie glatt und trägt sich sehr angenehm, auch direkt auf der Haut. Flauschig weich wie Fleece ist sie jedoch nicht.

Die Verschiedenartigkeit beider Oberflächen ist der Grund für den flotten Abtransport des Schweißes von der Haut und für die beeindruckend kurze Trockenzeit der Infiesto. Ihre Isolationsleistung ist hervorragend, aber winddicht ist sie nicht. Zugluftempfindliche Bikerinnen sollten daher die Infiesto mit einer winddichten Weste kombinieren.

In Größe M wiegt die Infiesto lediglich 287 Gramm und hat ein entsprechend kleines Packmaß. Die dezenten Flachnähte in Jackenfarbe sind elastisch und sehr sorgfältig gearbeitet. Sie verlaufen an Schulter- und Rückenpartie so, dass sie die Rucksackträgerin nicht aufscheuern. Kragen, Saum und Ärmelabschlüsse sind ebenfalls elastisch und sorgen eng anliegend dafür, dass Kälte und Nässe draußen bleiben.

Am Nacken ist ein stabiler Aufhänger in knalligem Rot eingenäht. Zwei mittelgroße Seitentaschen aus dünnem Netzstoff nehmen allerlei Krimskrams wie Kleingeld, Pflaster oder Taschentücher auf, und der Reißverschluss sorgt dafür, dass nichts verloren geht. Praktisch ist die farblich passende Verlängerung der Zipper für die Trägerin mit dicken Handschuhen oder klammen Fingern.

Fazit zur Infiesto Full Zip-Jacke von The North Face

Die Infiesto ist eine wunderbar wärmende, schnell trocknende, klein packbare und sehr robuste Begleiterin bei bewegungsintensiven Outdoor-Betätigungen und auch im Alltag.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*