Leidenschaft

Vom Chiemsee bis in die Anden: Maloja würdigt Pachamama

24.04.2013

Vom Chiemsee bis in die Anden: Maloja würdigt Pachamama

Mutter Erde selbst liefert die Inspiration für die aktuelle Kollektion des bayerischen Bike- und Outdoorausrüsters Maloja. Das Ergebnis sind frische Styles, die auch in den Alpen farbenfrohe Akzente setzen. 

Klassisches Anden-Design gepaart mit Funktionalität: Das Funktionshirt "PutumayoM" trägt sich wie Baumwolle.

Klassisches Anden-Design gepaart mit Funktionalität: Das Funktionshirt “PutumayoM” trägt sich wie Baumwolle.

Pachamama, die Mutter Erde, wird von den Andenvölkern besonders verehrt und geschätzt. In der aktuellen Saison ist sie das Kernthema in der Kollektion von Maloja. Der bayerische Bekleidungshersteller wagt damit einen für viele überraschenden Sprung – weg von den Alpen, in die ferne Welt der Anden.

Ihre Wurzeln verlieren die Chiemgauer trotzdem nicht aus den Augen. Mit den Ethno-Prints bleibt Maloja sowohl den Bergen als auch den bodenständigen Designs treu: „Die Styles von Maloja sind inspiriert von den Wurzeln der Bergvölker“, sagt Christin M., Einkäuferin bei Bergzeit. „Ob nun bayerisch oder peruanisch – ursprüngliche Muster und Designs werden modern umgesetzt und auf funktionelle Bergsportbekleidung übertragen.“ Das Ergebnis sind farbenfrohe Produkte, die auch in ihrer Performance keine Wünsche offen lassen. „Nicht umsonst überzeugen die Bikeshorts von Maloja jedes Jahr aufs Neue mit einer unglaublich guten Passform und tollen Features“, sagt Christin. „Das Funktionsshirt „PutumayoM“ besticht nicht nur durch den typisch südamerikanischen Look sondern auch durch ein baumwollähnliches Tragegefühl und auch die Kletterhosen sind super. Die „YaretaM“ Boulder-Hoser für Frauen sieht zum Beispiel trotz des sehr bequemen Schnitts extrem stylish aus.“

Velo, Love, Velo-Love? Maloja schreibt sich die Radsport-Begeisterung auf die Brust.

Velo, Love, Velo-Love? Maloja schreibt sich die Radsport-Begeisterung auf die Brust.

Maloja in LoVe

Pachamama ist eine Gottheit der Anden, die Leben schenkt und für Nähe und Leidenschaft zur Natur steht. Wer etwas von Mutter Erde nimmt, muss auch wieder etwas zurückgeben, so die nachhaltige Philospohie dahinter. „Maloja greift auch diesen Aspekt in der aktuellen Kollektion auf. Viele Artikel sind mit dem Blue Sign zertifiziert, zusätzlich wird ein Hilfsprojekt in Bolivien unterstützt“, sagt Christin.

Christins Favorit ist in dieser Saison übrigens eine besonders Designidee von Maloja: Das schlichte T-Shirt „BesoM“ (Mädels) bzw. „CuscoM“ (Jungs) in einem ähnlichen Look: „Wenn man als Paar nebeneinander läuft, passen die Schriftzüge zusammen. Entweder entsteht das Wort „Velo“ oder „Love“. Ein bisschen kitschig, aber süß – und eine wirklich sehr kreative Idee“.

 

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*