Testberichte

Ortovox Unterwäsche - Competition im Test

29.11.2012

Ortovox Unterwäsche – Competition im Test

Ortovox und andere Hersteller bieten viele bunte Outdoor Jacken und Hosen mit den besten und modernsten Membranen, gelaserten Reißverschlüssen und vielen weiteren High Tech Features. Damit man mit so einem High Tech Bekleidungsstück auch seine Freunde beim Outdoorsport hat sollte man sich dennoch Gedanken machen was eigentlich unter die oberste Wetterschutzschicht gehört. Nach dem klassischen Zwiebelprinzip wäre das eine Isolationsschicht (z.B. ein wärmendes Fleece) und eine schweißtransportierende Schicht, die direkt auf der haut getragen wird. Auf letztere möchte ich nachfolgend eingehen.

Ortovox Merino Competition

Mein Favorit als “next to Skin” Schicht ist die Ortovox Unterwäsche Competition aus Merino. Merinowolle unterscheidet sich von normaler Wolle in der Feinheit der Faser. Dadurch kratzt die Merinowolle weniger und und lässt sich sehr gut als Baselayer direkt auf der Haut verwenden. Merinowolle wärmt den Körper auch im nassen Zustand. Eine Eigenschaft die gerade bei schweißtreibenden Aktivitäten goldwert ist. Ortovox bezeichnet sich selbst als den führenden Hersteller für Merino Wäsche im Bergsport Bereich und baut dabei auf 17 Jahre Erfahrung (seit 1995). Die Competition Serie von Ortovox ist für den sportlichen Einsatz konzipiert und besteht aus verschiedenen Materialstärken.Dort wo der Körper viel Wärme produziert und viel Schweiß abgibt, ist das Material besonders dünn. An kälteempfindlichen Zonen dagegen ist das Material verstärkt um den Körper zu wärmen.

Die Merino Competition Unterwäsche im Langzeittest

Ortovox - Übergang ziwschen verschiedenen Stoff Ausprägungen

Übergang ziwschen verschiedenen Stoff Ausprägungen

Seit über 2 Jahren habe ich das Ortovox Merino Competition Longsleeve und die Ortovox Merino Competition Short Pant, eine ¾ Hose nun schon im Einsatz. Haupteinsatzgebiete sind Skitouren, Mountainbiketouren im Frühjahr und Herbst sowie kühle Abende beim Campen. Beide Stücke sind eng geschnitten und fallen eher klein aus (also im Zweifel eine Nummer größer kaufen). Schon der erst Eindruck war positiv und auch nach 2 Jahren fühlt sich die Unterwäsche immer noch sehr angenehm zu tragen an. Sie hat sich trotz intensivem Einsatz nicht verformt, ist nicht ausgeleiert und hat keine Löcher oder Risse. Genau das erwarte ich in dieser Preisklasse auch. Der Körper wird sofort gewärmt. Was auffällt: Auf der Aussenseite bilden sich sehr viele kleine Wollflusen.

Flusenbildung am Reibungsstellen wie z.B. Ellbogen

Flusenbildung am Reibungsstellen wie z.B. Ellbogen

Die Unterwäsche sieht dadurch zwar nicht mehr ganz neu aus, auf die Funktion hat das aber keinen Einfluss. Im Outdoor Einsatz funktioniert die Wäsche sehr gut. Sowohl bei Skitouren als auch beim Biken hält die Wäsche den ganzen Körper trocken. Lediglich an den Auflagestellen vom Rucksack bilden sich bei mir schweißnasse Stellen. Ich denke das ist normal und diese Feuchtigkeit kann von keiner Wäsche abtransportiert werden. Die Aussage, dass Merino Wolle auch im nassen Zustand wärmt kann ich durchaus bestätigen. Wenn der Körper in Bewegung ist wärmt die Unterwäsche perfekt. Auch im Ruhezustand ist eine Wärmeleistung gewährleistet, solange man einen Windschutz über der feuchten Stelle trägt. Ansonsten kühlt man dort logischerweiße schneller aus. Typisch für Wolle ist, dass sie nicht so schnell trocknet wie reines Synthetik Material. Deshalb wechsle ich das Shirt nach schweißtreibenden Anstiegen und ziehe mir zur Abfahrt etwas trockenes an. Packmaß und Gewicht eines Wechselshirts sind relativ gering.

Fazit

Die Ortovox Merino Competition Unterwäsche bietet ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis an und hält was sie verspricht. Aus meinem Outdoor Alltag ist sie nicht mehr weg zu denken. Mittlerweile habe ich mir die guten Stücke schon in dreifacher Ausführung besorgt und kann jedem Outdoor Sportler nur empfehlen selbiges zu tun.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*