Testberichte

UVEX X-Ride Motion Skihelm

21.11.2012

UVEX X-Ride Motion Skihelm

Testbericht UVEX X-Ride motion

Uvex X-Ride motion - Frontansicht

Uvex X-Ride motion – Frontansicht

Der Winter steht vor der Tür, der erste Schnee hat sich gezeigt, die ersten Skigebiete öffnen bald die Lifte – da wird es Zeit die Ausrüstung für den ersten Skitag zu kontrollieren und eventuell an die eine oder andere Neuinvestition zu denken. Bei mir war dieses Jahr mal wieder ein neuer Skihelm an der Reihe – der letzte hat mittlerweile doch schon einige Jahre hinter sich und zeigt erste Anzeichen von Ermüdung. Nachdem vor kurzem bei Bergzeit.de der UVEX X-Ride motion im Angebot war, habe ich nicht lange gezögert und zugeschlagen – die Größe war die passende, die Farbe hat mir sofort gefallen, das Modell sowieso…Im folgenden möchte ich euch meine ersten Eindrücke schildern und euch ein paar Details über den UVEX X-Ride motion verraten…

Design, Aufbau

Uvex X-Ride motion - Rückansicht

Uvex X-Ride motion – Rückansicht

Da ich wie gesagt bei einem Angebot zugeschlagen habe, gab es den Uvex X-Ride motion nur noch in weiß – aber das stört mich zumindest keinesfalls. Der Skihelm sieht gerade im matten weiß sehr sportlich aus. Natürlich ist der Skihelm normalerweise aber auch in anderen Farben wie z.B. schwarz erhältlich. Die vielen unterschiedlichen Lüftungsöffnungen verleihen eine gewisse Aggressivität und runden das Design so ab. Aber die Äußerlichkeiten spielen ja auch nur eine untergeordnete Rolle – kommen wir zu den wichtigen inneren Werten:

Der Uvex X-Ride motion besteht im wesentlichen aus drei Hauptkomponenten. Da wäre zum einen die Außenschale aus sehr hartem und hochwertig verarbeiteten Kunststoff – dieser bildet wie bei den meisten anderen Helmen (sei es beim Klettern oder beim Radfahren) eine erste Barriere, verteilt bei einem möglichen Aufprall die Energie auf eine möglichst große Fläche und stabilisiert den Skihelm so. Die Innenschale besteht dagegen aus einem weicheren, geschäumten Kunststoffschaum. Dieser soll bei einem Aufprall die Energie dämpfen und sich gewollt deformieren um die Energie zu absorbieren. Die dritte der Hauptkomponenten ist das Anpassungssystem des Helms – bestehend aus einem sehr angenehmen Schaumstoff an allen Berührungsflächen, einem Kinnband sowie einem Größenanpassungssystem.

Uvex X-Ride motion - Inlay

Uvex X-Ride motion – Inlay

Durch das Kinnband (übrigens angenehm weich gepolstert, damit nichts scheuert) und den verstellbaren Ring im Inneren des Uvex X-Ride motion hat man die Möglichkeit, den Helm auf die unterschiedlichsten Kopfformen anzupassen und – und das finde ich persönlich beim Skifahren sehr wichtig – ermöglicht auch die Möglichkeit, bei extremen Temperaturen doch eine dünne Mütze oder eine Maske oder was auch immer unter dem Helm zu tragen. Die komplette Innenausfütterung ist abnehmbar und waschbar – so hat man auch lange Freude am Skihelm. Natürlich fehlen bei einem Skihelm dieser Klasse auch nicht so typische Features wie individuell einstellbare Lüftungsschlitze, die sich über die gesamte Länge des Uvex X-Ride motion ziehen. Auch der obligatorische Skibrillenhalter fehlt natürlich nicht. Hier kommt allerdings auch einer der Schwachpunkte fast jedes Skihelms zum tragen – meist sind nur Skibrillen des selben Herstellers wirklich perfekt kompatibel. In diesem Fall dann eben eine Uvex Skibrille. Dies sollte man sich natürlich vor dem Kauf eines Skihelms überlegen (in meinem Fall egal, da ich vorher schon eine Uvex-Skibrille hatte…) oder zum Anlass nehmen und beides gemeinsam neu anzuschaffen.

Uvex X-Ride motion - Skibrillenbefestigung

Uvex X-Ride motion – Skibrillenbefestigung

Zur Größe – Der Skihelm wird in verschiedenen Größen angeboten: S-M bei Kopfumfang 55-58cm und L-XL bei Kopfumfang 59-62cm. Ich habe mich ausgemessen und lag gerade an der Grenze (ca. 59cm), habe mich allerdings für die größere Größe entschieden und dies nicht bereut. Der Helm sitzt sehr gut, lässt sich durch das Größenverstellsystem sehr gut anpassen und könnte auch noch deutlich enger gemacht werden (ich hatte anfangs etwas bedenken, dass die Größe zu groß sein könnte). Und so habe ich die Möglichkeit bei schlechten Wetterbedingungen noch zusätzlich eine Mütze oder Sturmhaube unter dem Helm zu tragen, ohne dass er mir dann zu klein wird. Egal ob mit oder ohne Mütze, der Helm sitzt so wirklich sehr angenehm, wackelt nicht, drückt nicht und engt nicht ein (was ich sonst oftmals problematisch finde bei Skihelmen) – so muss man sich um seine Sicherheit am Kopf keine Sorgen machen und kann das Skifahren genießen ohne an Druckstellen am Schädel denken zu müssen.

Qualität

Uvex X-Ride motion - Übersicht

Uvex X-Ride motion – Übersicht

Schon beim ersten Kontakt mit dem Uvex X-Ride motion spürt man, dass Uvex über Jahre hinweg Erfahrung bei der Konzeption und Herstellung von Skihelmen hat. Alles wirkt extrem hochwertig verarbeitet, die Materialen fassen sich unglaublich gut an, die Konzeption wirkt stimmig. Hier überzeugt der Skihelm. Ein Langzeittest was die Qualität angeht fehlt im Moment natürlich noch – ich werde euch aber auf dem Laufenden halten, sollte sich irgendetwas an meiner positiven Meinung ändern!

Einsatzgebiet

Der Uvex X-Ride Motion lässt sich überall dort einsetzen, wo Ski oder Snowboard und Schnee in Berührung kommen. Auf oder abseits der Piste – der Skihelm hinterlässt eine gute Figur! Durch die gute Belüftung herrscht stets ein angenehmes Klima im Helm, nicht zu heiß und nicht zu kalt und damit auch für unterschiedlichste Bedingungen geeignet. Die waschbaren Inlays erlauben auch einen sehr häufigen Gebrauch – und die bekannt gute Qualität von Uvex verspricht auch, dass man lange Freude am Helm hat!

Fazit

Uvex X-Ride motion - seitlich

Uvex X-Ride motion – seitlich

Der Uvex X-Ride motion ist ein wirklicher Allrounder und überzeugt mit einer gelungenen Mischung aus gutem Design und ebenso guten inneren Werten! Er gehört sicherlich nicht zu den billigsten Skihelmen (ca. 140€), verspricht dafür aber auch super Performance und super Komfort! Das wichtigste bei Skihelmen ist allerdings – er muss passen. Daher mein Rat: wer auf der Suche nach einem Skihelm ist, sollte den Uvex X-Ride motion auf jeden Fall in die nähere Auswahl nehmen und ihn zumindest mal ausprobieren. Und wenn er passt? Kann ich ihn auf jeden Fall empfehlen!

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*