Testberichte

Movement Magnet 2013 | Ski - Test

02.10.2012

Movement Magnet 2013 | Ski – Test

Erfahrungs und Testbericht: Movement Magnet

Vor über zehn Jahren entstand die Marke Movement, deren Freeride Ski mittlerweile allen Kennern der Freeride- und Skitourenbranche ein Begriff ist. Neben einem Freeride Ski wie dem Super Turbo produzieren die Schweizer auch die volle Bandbreite von Tourenskiern – vom Steilwandspezialisten bis zum Tourenallrounder ist alles dabei. Ein Vertreter der mittelbreiten Tourenfreerider ist der Movement Magnet, den wir für euch getestet haben.

Technische Informationen

Den Movement Magnet gibt es in drei Längen (169, 177 und 183 cm) mit einem quasi invarianten Sidecut (129-94-118 bei 169 cm, sonst 130-94-119). Schon am Gewicht merkt man, dass es sich um einen Touren-Freerider handelt, denn mit 1.4, 1.5 bzw. 1.6 kg pro Ski ist der Movement Magnet ein wahres Leichtgewicht. Sowohl an Skispitze als auch am –ende ist der Movement Magnet mit Early Rise Rocker ausgestattet, um den Auftrieb im Tiefschnee zu verbessern und die Schwungeinleitung zu erleichtern. Der 18, 19 bzw. 20 m-Radius verspricht genug Agilität, um sich in steilem oder engem Terrain wohl zu fühlen.

Test

Der Fokus auf dieser Skikategorie (TourenskiFreerideski), die seit einigen Jahren alle größeren Hersteller eingeführt haben, liegt darauf einen Kompromiss zwischen den unterschiedlichen Anforderungen von Aufstieg (Skitouren) und moderner Abfahrtsperformance (Freeride) zu finden. D.h. es werden Skier gesucht, die bei möglichst geringem Gewicht (Notwendigkeit: schmalere Ski, anderes bzw. wenig Material) trotzdem die bekannten Spaßfaktoren eines Freeriders kombinieren (Voraussetzung: Breite, moderner Shape, viel Material) und auch noch in sehr variablen Gelände einsetzbar sind. Ein Spagat, der die heutige Skiindustrie zu neuen Herausforderungen treibt – den sie mit jeder Neuentwicklung aber auch immer besser in den Griff kriegt.In der Kategorie der mittelbreiten Touren-Freerider ist der Movement Magnet einer meiner favorisierten Ski, weil er in den Grundzügen sehr an den Super Turbo erinnert. Relativ gesehen hat er eine stärkere Tallierung, weshalb er sich in sehr steilem Gelände noch sicherer fährt – dazu trägt auch der lang gezogene Shape der Schaufel und das lange Tail bei. Im Gegensatz zum Super Turbo ist er bei hohen Geschwindigkeiten aber sowohl bei engen als auch bei weiten Turns – egal ob in flachem oder steilem Gelände – nicht ganz so laufruhig. Bei dem Gewichtsunterschied von fast einem Kilo und einem etwas weicheren Flex ist das aber auch kein Wunder. Wie der Super Turbo fräst er einmal auf die Kante gestellt – was aufgrund von 20 mm weniger Breite deutlich leichter ist – durch den Schnee und verleiht viel Sicherheit. Manchmal scheint es als ob ein Magnet die Kante im Schnee hält – das Schwungende muss durch einen deutlichen Kraftimpuls eingeleitet werden. Drehfreudigkeit und Pistenperformance liegen dem Movement Magnet mehr als dem Super Turbo, aber der gedriftete Schwung gehört auch beim Movement Magnet nicht zum Lieblingrepertoire.

Fazit

Movement MagnetDer Magnet ist ein Ski, den man sehr präzise fahren muss, um sein wahres Potential zu erleben. Dann macht er aber sehr viel Spaß und kann bei richtiger Anwendung in stark variierenden Verhältnissen eingesetzt werden. Ein Ski für den fortgeschrittenen Skitourengeher (oder solche, die es noch werden wollen) mit gewissem sportlichem Anspruch an den Fahrer!

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*