Testberichte

Pilzmesser von Opinel, ein Messer mit Bürste

02.10.2012

Pilzmesser von Opinel, ein Messer mit Bürste

Meine Entscheidung ein spezielles Opinel Pilzmesser zu kaufen war es ja nicht- sondern ein Geschenk. Dass es ein wirklich gelungenes Geschenk war fand ich dann bei der ersten „Pilzhatz“ heraus! Ich hatte keine besondere Erwartungshaltung, bin aber so positiv überrascht, dass es mir diese kleine Rezession wert ist. Gerade in den letzten 2 Wochen war echtes „Schwammerlwetter“ und so konnte das gute Opinel Pilzmesser zeigen, was es so drauf hat.

Das Pilzmesser

An dem Opinel Messer ist alles dran was man fürs Sammeln, Schneiden und Reinigen benötigt. Es hat eine gebogene Klinge, mit der sich auch schlecht erreichbare Pilzstiele (wegen großen ausladenden Pilzkappen oder weil diese tief im weichen Waldboden wurzeln) gut „ertasten“ und gezielt abschneiden lassen. Mit einer geraden Klinge hatte ich früher recht viel Erdreich mitzersäbelt und den Pilz ziemlich schief oder zu weit oben abgeschnitten, wenn man diesen nicht direkt sehen konnte. Durch die Biegung ist es möglich die Messerspitze am Pilz entlang zu führen und auch unterhalb der Bodennarbe zu schneiden.Um dies auch blind zu können ist es hilfreich den Zeigefinger auf den gezahnten Messerrücken zu legen. So sitzt definitiv jeder Schnitt an der richtigen Stelle. Der Vorteil liegt darin, dass man so ohne das verletzliche Wurzelmyzel zu zerstören deutlich mehr vom begehrten Pilzstiel abernten kann.

Wildschweinborste zum reinigen der Pilze

Wildschweinborste zum reinigen der Pilze

Am anderen Ende des Griffes befindet sich die beworbene Wildschweinborste, mit deren Hilfe man auch gleich vor Ort Erde oder Kleingetier entfernen kann. Besonders dieses praktische Extra bieten nicht viele Pilzmesser! So sammelt man deutlich weniger Schmutz mit auf und lässt so alles was daheim nur im Müll landet da wo es hingehört nämlich Im Wald.

Besonders gut ist die Möglichkeit, das Messer durch den angebrachten verchromten Verschlußring sowohl in geschlossenem, als auch in geöffnetem Zustand zu arretieren. So kann sich das Messer nicht ungewollt in der Hosentasche öffnen oder schließen, wenn man gerade damit arbeitet. Dieser Sicherheitsmechanismus ist mir nur von Opinel bekannt und kommt wartungsfrei ohne irgendeine Mechanik oder Federkraft aus. Ich als Biertrinker nutze das geschlossene Messer auch ab und zu zum Öffnen von Kronkorken, die dabei nicht einmal die Spur eines Kratzers auf dem harten Ring hinterlassen. Weiter gilt es zu sagen, dass das Messer am hinteren Ende eine Bohrung besitzt und so eine Handschlaufe o.ä. angebracht werden kann. Ich nutze das Messer ohne Band, könnte mir aber vorstellen, dass der eine oder andere so etwas schätzt.

Sicherungsmechanik am Opinel Pilzemsser

Der hell eingelassene Buchenholzgriff ist auch nach einem jetzt ca. 1jährigen Gebrauch und einigen Spülaktionen im Waschbecken noch im Originalzustand. Da blättert oder reißt nichts.
Nach dem Abspülen (nicht in die Spülmaschine!!), bei dem auch Spüli benutzt werden kann, geht das ein und ausklappen meist ein wenig streng, was vermutlich am dann nassen Holz liegt. Ist es am nächsten Tag dann wieder vollständig trocken, ist diese Schwergängigkeit wieder weg.

Aufgefallen ist mir auch das sehr geringe Gewicht dieses Messer, was ich als echten Vorteil empfinde, wenn man es in der Hosentasche herumträgt. Im Gegensatz zu meinem Schweizer Taschenmesser empfinde ich das Opinel nicht einmal dann als störend, wenn ich damit laufe oder schnell gehe.

Meinung

Praktischer geht es echt nicht. An diesem Pilzmesser befindet sich alles, was ein Pilzliebhaber benötigt. Das Messer ist robust, die Klinge rostfrei und vor allem ist es auch noch mit einer Bürste ausgestattet. Nicht nur beim Pilze sammeln, vor allem auch daheim beim Putzen der Beute freue ich mich jedes Mal über die geniale Messerform und Handlichkeit. Das Teil ist so scharf wie am ersten Tag, und das obwohl es ja öfters mit Erde in Berührung kommt. Auch hier top: Die Wildschweinborste: Sie ist nicht zu hart und nicht zu weich, riecht neutral und kann mit abgewaschen werden ohne Schaden zu nehmen. Auch Pfifferlinge sind so mühelos zu reinigen. Und mein Verbrauch an Küchenrolle beim Pilze putzen ist auf fast null gesunken seit ich dieses Messer benutze. Praktischer geht es nicht, wenn man eine große Schüssel mit Pilzen vor sich hat, die geschnitten und geputzt werden müssen. Wer Pilze mag, wird dieses Messer zu schätzen wissen!

Vorteile: sehr qualitatives scharfes gebogenes Messer mit Bürste
Nachteile: bisher keine

Wichtige Daten zum Opinel Pilzemsser

Grifflänge: 11 cm
Klingenlänge: 7 cm
Geöffnete Gesamtlänge: 20 cm
Gewicht: 47 Gramm
Preis: 16,20€

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*