Testberichte

Testbericht Sonnenbrille gloryfy G3 the rock

20.08.2012

Testbericht Sonnenbrille gloryfy G3 the rock

Ein Klettertag mit der Sonnenbrille gloryfy G3 the rock by David Lama.

Mit oder ohne Sonnenbrille zum Klettern – eine Frage, die ich mir bis jetzt nie gestellt habe. Wenn jetzt also das Klettertalent aus Österreich David Lama von gloryfy eine Optik auf der er auch noch selber unterschreiben darf, verpasst bekommt, dann ist das Grund genug für mich die selbige auf Herz und Nieren beim Klettern zu testen. Das gute Stück heißt mit vollem Namen gloryfy G3 the rock by David Lama.

Stylish kommt die gloryfy G3 auf jeden Fall schon mal daher. Leicht ist sie auch. Und tatsächlich die Sonnenbrille von gloryfy ist wirklich so biegsam wie man auf unzähligen Videos im Netz sehen kann – die Gläser auch! Nach meinen erfolglosen Versuchen die gloryfy durch Verbiegen zu verformen muss ich feststellen, dass sie immer wieder zu Ihrer ursprünglichen Form zurückfindet. Die Bügel kann man leicht aus der Brille klicken und genauso leicht auch wieder zurück! Brechen kann und wird da nichts – soviel ist sicher! Es soll sogar Leute geben, die mit einem Flugzeug auf einer gloryfy gelandet sind!

gloryfy G3 the rock in der Handpresse, Teil I

gloryfy G3 the rock in der Handpresse, Teil I

gloryfy G3 the rock in der Handpresse, Teil II

gloryfy G3 the rock in der Handpresse, Teil II

Hier ein Video in dem David Lama versucht eine gloryfy G3 zu zerlegen:

 

und das mit der Flugzeuglandung:

Beeindruckend!?

Ok, Brille auf und ab zum Klettern! Dafür erst mal auf die Straße, schon auf der Autobahn fällt mir auf, dass die Sicht grandios ist: kein Stau, Bergpanorama vom Feinsten … und das ohne Verzerren und unangenehmen Verspiegelungen.

Fels kommt in Sicht! Beim Aufstieg beschlägt die gloryfy nicht! Top! Meine Umwelt erscheint abgedunkelt, kontrastreich und in angenehmen Farbtönen. Die Sonne lacht und knallt auf den Fels! Eigentlich keine optimalen Bedingungen zum Klettern – aber perfekt für meinen Test! Während des Kletterns merkt man die Brille kaum, sie sitzt fest und bleibt da wo sie hingehört – selbst beim Stürzen! Die Brille passt sogar unter meinen Kletterhelm. Das alles wundert mich eigentlich nicht, denn schließlich hat sich David Lama mit seiner gloryfy G3 durch zahlreiche Klettertouren, Erstbegehungen und Expeditionen gekämpft.

Ich bin überzeugt: Die gloryfy G3 the rock by David Lama kann etwas! Und weil ich doch nicht widerstehen kann, knülle ich die Brille zusammen und verbiege sie nochmal – weil ich es kann!

Test mit Bravour bestanden und ab ins Schwimmbad!

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*