Testberichte

Fjällräven Karla G-1000 Damen-Trekkinghose im Test

06.06.2012

Fjällräven Karla G-1000 Damen-Trekkinghose im Test

Der Sommer steht vor der Tür und viele können es kaum erwarten mit den ersten Touren in die Berge zu starten. Doch gerade in höheren Lagen wird man gerne noch mit Schneefeldern und wechselhaftem Wetter konfrontiert. Umso wichtiger ist dabei witterungsbeständige und robuste Kleidung. Optimale Gelegenheit also, um das Frauen Modell der Fjällräven Trekking-Hose Karla G-1000 zu testen.

Material

Das Material trotzt allen Widrigkeiten

Das Material trotzt allen Widrigkeiten

Die Fjällräven G-1000 Trekkinghose besteht aus 65 % Polyester und 35 % Baumwolle und kann in den Farben soft-brown, khaki, black und dark olive bestellt werden. Der Stoff wurde bereits 1966 für eine Grönlandexpedition auf der Grundlage eines Zeltstoffes entwickelt und hat dementsprechend ein hartes und dichtes Webmuster. Das Material zeichnet sich besonders durch seine Widerstandsfähigkeit aus. Es ist wasserabweisend, windabweisend, atmungsaktiv, schnelltrocknend, mückensicher und schützt vor UV-Strahlung. Zusätzlich kann man diese Eigenschaften verstärken, indem man die Trekking-Hose mit Wachs behandelt. Allerdings wird die Karla Damen-Hose schon imprägniert geliefert. Um die wasser- und windabweisenden Eigenschaften zusätzlich zu verstärken einfach das Grönland Wachs großzügig auf der Hose verteilen. Dann den Stoff mit einem Bügeleisen oder Föhn erwärmen bis das Wachs schmilzt und vom Gewebe aufgenommen wird. Um das Wachs wieder zu entfernen, einfach die Hose bei 40° C waschen. Hier gibt es auch eine Video Anleitung über das richtige Wachsen. Fjäll Räven verwendet das Material G-1000 auch für andere Outdoor-Kleidung.

Schnitt & Passform

Ungekürzte Länge

Ungekürzte Länge

Ausgefranste Hosenbeine aufgrund einer zu langen Hose sind nicht nur ärgerlich sondern auch vermeidbar. Die Fjällräven Karla G-1000 Trekkinghose wird ungesäumt geliefert und kann so auf die richtige Länge gekürzt werden. Der passende Faden wird gleich mitgeliefert. Wer eine Nähmaschine und etwas Geschick besitzt, kann die Hose selbst kürzen. Tipp: Um die richtige Länge zu finden, sollte man am besten seine Wanderschuhe anziehen, wenn man die Hosenlänge absteckt. Wer nicht selbst kürzen möchte, bringt die Wanderhose einfach zum Schneider seines Vertrauens. Die Passform der Fjällräven Karla G-1000 ist als regular/low angegeben, was für eine normale Passform und einen tiefen Bund steht. Bei mir sitzt sie knapp über den Hüftknochen und ist an den Beinen locker geschnitten, sodass man macht wirklich eine gute Figur macht. Sehr angenehm sind die vorgeformten Knie, damit auch bei einem steilen Anstieg nichts zu spannt ist oder stört. Der Hosenbund sitzt sehr angenehm, sodass auch ein voll beladener Rucksack keine Druckstellen mit dem Hüftgurt verursacht.

Ausstattung

Mit 7 Hosentaschen ausgestattet

Mit 7 Hosentaschen ausgestattet

Die Fjällräven Karla G-1000 Trekkinghose ist mit insgesamt 7 Taschen ausgestattet. So hat man immer eine Tasche griffbereit. Die Trekkinghose besitzt zwei normale Hosentaschen vorne, zwei Gesäßtaschen mit Druckknöpfen, links eine Reißverschluss-Tasche sowie eine kleine Tasche mit Druckknopf für Multiwerkzeuge und auf der rechten Seite eine Balgtasche mit Druckknopf. Desweiteren ist die Trekking-Hose mit 8 Gürtelschlaufen ausgestattet und der Hosenladen mit einem Reißverschluss und einem Druckknopf. Die Nähte sind sehr hochwertig verarbeitet und so kratzt keine Naht an der Innenseite und der Stoff fühlt sich angenehm weich an.

Einsatzbereiche

Härtetest bei einer kleinen Rutschpartie

Härtetest bei einer kleinen Rutschpartie

Dank des robusten G-1000 Materials ist die Fjällräven Karla Wanderhose vor allem für raues und wechselhaftes Wetter die perfekte Trekking-Hose. Regenschauer und Wind steckt die Karla Hose locker weg. Aber auch wenn die Sonne einheizt oder man beim Aufstieg ins Schwitzen kommt, ist die Hose gut belüftet und atmungsaktiv. Bei beständiger sommerlicher Hitze sollte man aber eher auf Shorts oder Zip-Hosen ausweichen. Für kalte Wintertage gibt es auch eine gefütterte Ausführung. Aber gerade auf Trekkingtouren in Ländern wie Schottland oder auch im Frühjahr in den Alpen wechselt das Wetter schnell von Regen zu Sonne und man muss auch das ein oder andere Schneefeld passieren, dafür ist ist die Fjällräven Karla G-1000 optimal geeignet. Die Trekking-Hose hat auch den ultimativen Härtetest bestanden und überstand beim Abstieg trocken und ohne Schäden einige kleine Rutschpartien über die Schneefelder :-)

Mein Fazit

Fjällräven Karla G-1000: Robust und bequem

Fjällräven Karla G-1000: Robust und bequem

Die Fjällräven Karla G-1000 ist eine robuste Trekking-Hose, die zudem noch super sitzt und sehr gut aussieht. Das G-1000 Material ist wind- und wasserabweisend und schützt vor Sonne und lästigen Mückenstichen. Dank der ungekürzten Beinlänge kann man die Fjällräven Karla individuell kürzen. Mit dem Grönland Wachs kann man die wind- und wasserabweisenden Eigenschaften je nach Witterungsbedingungen und Aktivität anpassen. Wer sich für die Fjällräven Karla G-1000 entscheidet, bekommt eine widerstandsfähige Trekking-Hose für wechselhaftes Wetter und wird bestimmt lange Freude damit haben.

Neuer Kommentar

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

*


*